Scholtzenhaus

Das Scholtzenhaus ist die Stätte der Begegnung,
Bürgerhaus der Gemeinde und liegt im Zentrum des Dorfes.

Im früheren Stall des Hauses tagt heute der Gemeinderat.
Ein Pferdestall, der bis an die Straße reichte, ist jetzt Fußgänger – Durchgang entlang der K 21.

1978 wurde das Haus von der Gemeinde, im Rahmen der Dorferneuerungsmaßnahmen, erworben und restauriert.
Als Bürgerhaus wurde es am 01.05.1982 seiner Bestimmung übergeben

Bild rechts:   Bürgermeister G. Leyendecker bei der Schlüsselübergabe (im Hintergrund OB a.D. Aloys Wagner)

Das Scholtzenhaus hat wohl seinen Namen aus früheren Zeiten, da dort auch schon früher Schultheiße und Sendtschöffen, sowie Bürgermeister ihren Sitz hatten. Die vorhergehenden Bewohner, waren auch unter dem dem Namen “Scholtzen“ im Dorf bekannt, obwohl ihr Nachnahme anders lautete. So hatten eigentlich auch alle anderen Familien im Dorf einen “Beinamen”, der irgendeinen Bezug zu früheren Zeiten hatte.

Das Scholtzenhaus ist bestens geeignet für Familienfeiern, Versammlungen und sonstigen Veranstaltungen, mit bis zu 70 Sitzplätzen. Hier erlebt der Gast, in einer einmalig urigen Atmosphäre, unvergessene Stunden.

Der Club- und Thekenraum, der über einen Flur, mit dem grossen Gemeinschaftsraum verbunden ist, kann zusätzlich, oder separat für kleinere Gesellschaften, mitbenutzt werden.

Unter dem Thekenraum, im Erdgeschoss, befindet sich das Bürgermeisterzimmer.
Ebenfalls ist eine große Bücherei, mit einer reichhaltigen Auswahl an Büchern, dort untergebracht.

In einer gut eingerichteten Küche kann man auch kleinere Leckereien selbst herstellen.

In einem späteren Anbau wurde noch eine behindertengerechte Toilette untergebracht und der Eingang behindertengerecht umgestaltet. Im Aussenbereich des Hauses befindet sich ein grosser gepflasterter Platz, der bei guter Witterung, auch für Feiern im Aussenbereich, genutzt werden kann. Dort findet auch das alljährliche Kirchweihfest und der Weihnachtsbasar statt.

Scholtzenhaus__Miete